17.07.2018

Ein Bergerlebnis der etwas anderen Art

Zwei Mitglieder der DAV Sektion Fulda haben sich in diesem Jahr dem Abenteuer Zugspitz Ultratrail - dem größten Trailrunning-Event Deutschlands - gestellt. Und das mit Erfolg, denn sie belegten in ihren jeweiligen Altersklassen sehr gute Platzierungen.

Alpenverein und Berge - ja klar. Aber etwas anders unterwegs waren am Samstag, 16. Juni, zwei Jugendleiter der JDAV Fulda: Jugendreferentin Anke Vogt und Jugendleiter Roman Aha starteten beim Zugspitz Ultratrail, Deutschlands größtem Trailrunning-Event.

Für ihre Premiere bei dieser Laufveranstaltung hatten sich die beiden der Herausforderung des BaseTrail XL gestellt, bei dem es galt 39,2 km und 1.981 Hm zu bezwingen.

Beide konnten während ihres Laufs die wunderschönen Ausblicke ins Wettersteingebirge und das Zugspitzmassiv genießen und am Ende erschöpft, aber stolz ins Ziel einlaufen.

Mit 7:00:34 Stunden erreichte Anke Vogt den 19. Platz in der Kategorie MASTER WOMAN und Roman Aha belegte mit 5:51:05 Stunden den 51. Platz in der Kategorie MEN.

Und nach ihrem Lauf konnten beide feststellen: das "Erlebnis Berg" kann man auch sportlich beim Trailrunning erleben.

Hintergrund: Der Zugspitz Ultratrail

Trailrunning gilt aktuell als eine der Trendsportarten mit wachsender Beliebtheit. Es ist eine Form des Langstreckenlaufs, der abseits asphaltierter Straßen stattfindet.

Der Zugspitz Ultratrail ist Deutschlands größte Trailrunning-Veranstaltung. Mehrere tausend Teilnehmer aus verschiedensten Nationen messen sich in insgesamt fünf Streckenvarianten rund um das Zugspitzmassiv, wobei die längste Strecke 101,9 km mit 5.480 Hm zählt.

 
©2010 DAV Sektion Fulda e.V.