Neue Pächter Enzianhütte | © DAV Sektion Fulda

Neue Pächter der Enzianhütte stehen fest

DAV Sektion Fulda stellt Pächtergespann vor

24.12.2022

Unsere Sektion hat einen neuen Pächter für die Enzianhütte/Rhön gefunden. Zukünftig wird die Hütte von einem Pächtergespann aus Maximilian Harth, René Stolz und Patrick Bohl betrieben werden.

Zum Jahreswechsel übernimmt ein Team um Maximilian Harth, René Stolz und Patrick Bohl die Enzianhütte auf dem Weiherberg. Nachdem unsere Sektion im Spätsommer die Neuverpachtung der Hütte ausgeschrieben hatte, galt es zunächst die eingehenden Bewerbungen zu sichten und gleichzeitig die Entwicklung der Enzianhütte selbst zu betrachten. Denn: Ein neuer Hüttenpächter trifft auf dem Weiherberg nicht nur auf eine außergewöhnliche Atmosphäre, sondern ebenso auf besondere Herausforderungen, um seine Gäste weiterhin erstklassig bewirten und beherbergen zu können. Mit dem neuen Pächtergespann Harth, Stolz und Bohl wurde nun ein Team gefunden, dass sich darauf freut, Gäste aus der Rhön, der Region Fulda und darüber hinaus auf der Enzianhütte zu begrüßen.

Neue Pächter sind Gastgeber aus Leidenschaft

Nachdem Ende 2020 der bisherige Hüttenwirt Georg Koch angekündigt hatte aufzuhören, entwickelte Maximilian Harth bereits erste Gedanken zu einer potenziellen Bewirtung der Enzianhütte. Denn: Der Fuldaer Wirtschaftsingenieur befasst sich schon seit einigen Jahren mit dem Thema „regionaler Tourismus und Gastronomie der Zukunft“. Dazu hat er in den letzten neun Jahren vielfältige gastronomische Erfahrungen sammeln können und die Leidenschaft entwickelt, Gastgeber zu sein - sei es, durch die Veranstaltungen mit Patrick Bohl oder mit der Alm Deluxe, die 2019 an der Ebersburg Halt gemacht hatte.

Neben der von Maximilian Harth gelebten Gastgeber-Leidenschaft, bringt René Stolz vor allem die Leidenschaft am Genuss mit ins Team. Nach seiner Kochlehre im Hotel Rhön Garden in Poppenhausen sammelte der „Rhöner Jung“ weitere Erfahrungen in regionalen Restaurants. So kochte er unter anderem im Gasthof zum Adler oder auch im Gersfelder Hof. Seit Dezember 2019 ist der Weiherberg nun seine berufliche Heimat und die Enzianhütte zu einem echten Herzensprojekt für ihn geworden.

Unterstützung bekommen Harth und Stolz von Patrick Bohl. Nach seiner Kochlehre im Kolpinghaus Fulda war Bohl in renommierten nationalen und internationalen Häusern tätig und betreibt seit 2014 das regionale Cateringunternehmen Genuss³. Über 22 Jahre ist er nun in der Gastronomie beheimatet und wird den beiden mit seinem Netzwerk und seiner Erfahrung zu Seite stehen.

Gastfreundschaft mit Hüttenflair erlebbar machen

Gemeinsames Ziel der DAV Sektion Fulda mit den neuen Pächtern ist es, den Alpenverein auf der Enzianhütte und damit auch in einem Mittelgebirge erlebbar zu machen. Für die neuen Pächter bedeutet dies, weiterhin alle Freunde und Gäste der Enzianhütte in einer gemütlichen, modernen, aber dennoch traditionsverbundenen Atmosphäre im Herzen der Rhön willkommen zu heißen.

Kulinarisch wird es mit den neuen Pächtern Altbewährtes und gleichzeitig ein Zusammenspiel aus Rhöner- sowie alpenländischen Traditionsgerichten geben. Hierbei wird vor allem das Thema ökologischer Fußabdruck durch Regionalität und Saisonalität im Vordergrund stehen.

Da das bisherige Pachtverhältnis zum 31.12.2022 ausläuft, wird es zunächst eine Übergangszeit geben, in der die Enzianhütte in den Monaten Januar und Februar 2023 nur an den Wochenenden öffnet. In dieser Übergangszeit werden sich die neuen Pächter in der Hütte einrichten und sie für den zukünftigen Betrieb vorbereiten.

Die genauen Öffnungszeiten für Januar und Februar sind ab dem 1. Januar 2023 auf der Internetseite www.enzianhuette-rhoen.de zu finden. Übernachtungen werden in dieser Zeit nicht angeboten. Reservierungs- und Übernachtungsanfragen für die Zeit danach können an die E-Mail-Adresse reservierung_enzianhuette@dav-fulda.de gesendet werden.