Die Versicherungsleistungen des DAV

Durch Eure Mitgliedschaft im DAV seid Ihr bei Unfällen und Bergnot versichert.

Versicherungsleistungen:

  • Such-, Bergungs- und Rettungskosten bis € 25.000 je Person und Ereignis
  • Unfallbedingte Heilkosten ( Arzt, Krankenhaus
  • Sporthaftpflicht-Versicherung weltweit

Geltungsbereich:

  • weltweit
  • bei Bergnot oder Ausübung von Alpinsport
  • 24 Stunden Alpiner Sicherheits-Service
  • Telefon Notrufzentrale: +49 89 30 65 70 91
  • online-Schadensabwicklung

An dieser Stelle bieten wir Dokumente zum Herunterladen unseres Partners der Würzburger Versicherungs AG an, die im Schadensfall oder bei einem Unfall während einer Tour benötigt werden.

Darüber hinaus bieten die Versicherungspartner des DAV weiter nützliche Zusatzversicherungen an:

ACHTUNG – AKTUELLE AUSSCHLÜSSE UND KULANZREGELUNGEN

1. Ausschluss Reisewarnung:

Der Ausschluss wegen der Reisewarnung gilt, solange das deutsche Auswärtige Amt eine Reisewarnung ausgesprochen hat. 
Es ist das Risiko jedes Einzelnen zu entscheiden, ob und wohin er ins Ausland verreist. Bitte erkundigen Sie sich vor der Buchung und Reise ausreichend gut auf den üblichen Seiten des Auswärtigen Amtes und des RKI!

Wenn Sie im Ausland sind, und dort beim Alpinsport einen Unfall haben oder in Bergnot geraten, dann deckt das der ASS nicht, solange eine Reisewarnung für dieses Land besteht.

Aus Kulanz verzichtet die Würzburger bei Leistungsfällen in Österreich und in der Schweiz bis zum 31.3.2021 auf den Ausschluss der Reisewarnung, sofern die Reisewarnung lediglich aufgrund von Corona vom Auswärtigen Amt ausgesprochen worden war.

Aus Kulanz erstattet die Würzburger auch die Bergungskosten in den Fällen, dass ein Mitglied des Deutschen Alpenvereins, der/die in seinem/ihrem Heimatland Alpinsport betreibt, einen Unfall erleidet oder in Bergnot gerät, auch wenn für dieses Land seitens des Deutschen Auswärtigen Amtes eine Reisewarnung wegen Corona besteht. Im Übrigen gelten die Versicherungsbedingungen AVB DAV ASS.

2. Ausschluss Pandemie/Corona:

Wenn Sie im Ausland, für das keine Reisewarnung besteht, beim Alpinsport einen Unfall haben oder in Bergnot geraten, dann deckt das der ASS gemäß den Bedingungen.
Grundsätzlich gilt der Ausschluss wegen Pandemien: siehe AVB ASS Allgemeiner Teil Ziffer 3.6..

Aus Kulanz verzichtet die Würzburger-Versicherung auf den Pandemie-Ausschluss, was Corona angeht. Im Übrigen gelten die Versicherungsbedingungen AVB DAV ASS (siehe Anhang 1).

3. Im Übrigen gelten alle Bestimmungen, Voraussetzungen und Ausschlüsse so wie sie im Versicherungsvertrag und in den AVB festgelegt sind und werden vom Versicherer im Schadensfall auch überprüft.

4. Bei Reisen ins Ausland empfehlen wir ergänzend stets den RSF oder die DAV-AKV: 

Für den RSF besteht ebenfalls ein Ausschluss bei Reisewarnungen.

Aus Kulanz wird die Würzburger-Versicherung auch beim RSF und Expeditionsschutz auf den Ausschluss wegen Corona verzichten (siehe AVB RSF und ExpS Allgemeiner Teil Ziffer 6.1. bzw. 5.1.).
Die AKV des DAV enthält keinen Ausschluss wegen Corona: vgl Ziffer 5 f.

5. Bitte informieren Sie sich auch über die Regelungen, die in Ihrem Ziel-Land gelten (u.a. wegen Corona, Lockdown, Terror) und auch die Regeln, die für den Fall Ihrer Wieder-Einreise gelten (z.B. wegen Corona-Test oder Quarantäne-Pflicht).

Datenschutz
Wir, Sektion Fulda des Deutschen Alpenvereins e.V. (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, Sektion Fulda des Deutschen Alpenvereins e.V. (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.