Mit dem Bau des Kletterzentrums beginnt für die Sektion eine neue Zeit: die Mitgliederzahlen schnellen aufgrund der Kletterhalle und des allgemein steigenden Interesses am Bergsport in die Höhe. Parallel entsteht eine Vielzahl neuer, attraktiver Angebote.

2010

  • Norbert Weber feiert 25-jähriges Vorstandsjubiläum.
  • 34 alpine Touren und 10 Ausbildungskurse im Sektionsangebot
  • Die Wandergruppe trifft sich nun in vierteljährlichem Abstand (Bilder und Dias ansehen, Mitglieder kennen lernen). Sie organisiert 46 Sonntagswanderungen mit 580 Teilnehmern, sechs Mountainbiketouren und nimmt Schneeschuhwanderungen neu im Programm auf.
  • Grundsanierung der Steinwand für die über 300 Haken und Umlenkpunkte erneuert oder neu gesetzt wurden.
  • Der 3. Alpentriathlon findet statt.
  • EWs gibt ein Programm für die über 300 Kinder und Jugendliche der Sektion.
  • Es werden 39 Gymnastikabende mit 664 Teilnehmern angeboten.
  • Pia Hartung ist das 2.500. Mitglied der Sektion.
  • Jutta Rutkowski unterstützt Sigrid Schuhmann als zweite Kraft in der Geschäftsstelle, da der Verwaltungsaufwand ständig zunimmt.

2011

  • Ein neuer Kletterführer der Steinwand mit 60 Seiten und 150 Routen wird veröffentlicht.
  • Das Mitteilungsheft erscheint erstmals in Farbe und wird auf digitalem Weg hergestellt.
  • Sektionsmitglieder besteigen den Aconcagua in Südamerika (6.962m) und den Kilimanjaro in Afrika (5.893) sowie weitere erneute Besteigungen in Tibet und Nepal.
  • Am 22. Februar findet die feierliche Übergabe des Zuwendungsbescheides der hessischen Landesregierung für die Kletterhalle statt.
  • Am 22. März erfolgt die notarielle Beurkundung des Kaufvertrages des Grundstückerwerbs zum symbolischen Preis von 1 €.
  • Am 8. Juli 2011 ist Baubeginn für die sektionseigene Kletterhalle.
  • Der 4. Alpentriathlon mit 60 Teilnehmern findet statt.
  • Es finden umfangreiche Baumaßnahmen an der Enzianhütte statt, um die Brandschutzauflagen zu erfüllen (Anbau einer neuen Küche). Kosten 110 000 €. Sektionsmitglieder geben Darlehen.

2012

  • Das Kletterzentrum Fulda wird am 25. Februar offiziell eröffnet
  • Am 5. Mai findet im Kletterzentrum der erste Wettkampf statt: die Sektionsmeisterschaft.
  • Die Mitgliederbeiträge werden erhöht. Es ist die erste Erhöhung seit 11 Jahren.
  • Im Taschachtal gibt es einen Erdrutsch. Teile des Fuldaer Höhenwegs müssen verlegt werden



2013

  • Der erste Klettermarathon findet statt, bei dem Breitensportler Klettermeter für ihr Halle in einem zeitgleichen Wettkampf mit anderen Hallen sammeln müssen. Rund 60 Teilnehmer sind in Fulda dabei.
  • In einer Ausstellung bei der RhönEnergie Fulda informiert die Sektion über ihre Angebote.
  • Der 5. Alpentriathlon findet statt.
  • Das Kletterzentrum ist erstmals Austragungsort für die Hessischen Klettermeisterschaften.

2014

  • Zum ersten Mal findet im Kletterzentrum Fulda eine KidsCup Veranstaltung, Kletterwettkampf für Kinder die noch nicht an offiziellen Wettkämpfen teilnehmen, statt.
  • Die Sektion begrüßt ihr 4.000 Mitglied.
  • Der zweite Klettermarathon findet statt.



2015

  • Die Jugendgruppe organisiert einen Kletternachmittag für junge, elternlose Flüchtlinge.
  • Das erste Sommerfest am Kletterzentrum wird mit einem Tag der offenen Tür gefeiert.
  • Die Hochschule Fulda und die Sektion Fulda unterzeichnen eine Kooperationsvereinbarung.
  • Ab Oktober wird ein wöchentliches Vereinstraining im Kletterzentrum angeboten.
  • Erstmals werden Schnupperstunden einer Klettergruppe für Menschen mit Handicap angeboten
  • Der 3. Klettermarathon findet mit 32 Fuldaer Teilnehmern statt.
  • Jugendleiterin Elke Müller wird für den Bürgerschaftspreis der Fuldaer Zeitung nominiert.

2016

  • 40 Jahre nach der Jubiläumstour von Sektionsmitgliedern durchsteigt erneut eine 5-köpfige Seilschaft die Watzmann-Ostwand.
  • Das 2. Sommerfest mit einem Tag der offenen Tür wird am Kletterzentrum gefeiert.
  • Anlässlich des 130 jährigen Bestehens der Sektion findet wieder ein Sektions-Hüttenabend auf der Enzianhütte satt.
  • Die Enzianhütte feiert ihr 60-jähriges Bestehen.
  • Das Sektionsheft erscheint neu als Mitgliedermagazin „BergAktiv“ im DIN A4 Format.

2017

  • Im Kletterzentrum werden erstmal spezielle Familienkurse sowie ein Einstiegskletterkurs für Menschen mit Handicap angeboten.
  • Im Seminarraum findet eine Bilderausstellung von Sektionsmitglied und Künstler Jochen Burk statt.
  • Zum 30. Mal findet der traditionelle Osterputz rund um die Enzianhütte und die Steinwand statt.
  • Im Seminarraum ist die DAV-Wanderausstellung „KLIMAwandel KlimaSCHUTZ“ zu Gast.
  • Anlässlich des Sommerfestes wird die neue Schlaufuchs-Kinderkletter-Route eröffnet.
  • Mitglieder der Jugendgruppe wirken als Statisten im Kinofilm „Jugend ohne Gott“ beim Dreh an der Steinwand mit.
  • Auf dem Weiherberg findet ein Berggottesdienst statt.
  • Eröffnung der neuen Außenkletterwand am DAV Kletterzentrum Fulda am 5. November
  • Unsere Sektion gewinnt den deutschlandweiten Klettermarathon

2018

  • Im Seminarraum findet im Frühjahr eine alpine Vortragsreihe statt.
  • Das Kletterzentrum ist einer der Veranstaltungsorte der Krimi-Reihe „Tatort Fulda“.
  • Die Auftaktveranstaltung der hessischen KidsCup-Serie findet im Fuldaer Kletterzentrum statt.
  • Das Pächterpaar der Enzianhütte feiert sein 30-jähriges Jubiläum, zu diesem Anlass findet ein Berggottesdienst auf dem Weiherberg statt.
  • Unsere Sektion begrüßt ihr 5.000. Mitglied.
  • Unsere Sektion weiht feierlich den „Norbert-Weber-Weg“ als neuen Zustiegsweg zur Enzianhütte ein.